Castres Frankreich

" Bellevue III "

Tarn Granit

2.30 x 1.20 x 0.90 

Wasserbecken tief 0.60, breit 1.00, lang 0.70

2004

1. Preis für Skulptur beim Internationalen Bildhauersymposion in Castres France Auszeichnung für Bildhauerei la Cunhere du Sidobre France

 

World-Roc-Expo Internationales Symposion

 

vor der Sacré Coeur-Kirche in Aussillon Frankreich

 

43.48° N

 2.35° E

Fotos: Didier Carme
Fotos: Didier Carme

TARN (aus der Nähe von Castres ca. 80 km östlich von Toulouse, Frankreich): das Tarn-Granit-Massiv - ein hartes, kompaktes, homogenes Gestein (weisslich-grau bis grau) mit gleichmäßiger Struktur aus Feldspat (weiss), Quarz (grau) & Biotit (schwarz), wobei es die Varietäten Tarn Petits Éléments (feinkörnig ca. 0,3-0,8 cm) & Tarn Gros Éléments (grobkörnig 0,5-1,5 cm) gibt. Während des Karbons vor ca. 330 Mio. Jahren drangen östlich der Region von Toulouse Granit-Magmen in die Erdkruste ein - wo sie pilzförmig als Plutonite steckenblieben & langsam auskristallisieren konnten. Heute liegt das Tarn-Massiv freigewittert als kuppelförmiger Fels an der Erdoberfläche.

 

Die Skulptur bildet mit ihrem oben innen und zur Mitte hin durchgängig ausgearbeiteten konkaven Komplex einen natürlichen Wasserweg. Die sichtbare Öffnung ist gestalterischer Durchbruch und Becken zugleich. Zur Zeit der Ausstellung bildete abgearbeitetes Gesteins-Material eine Erweiterung für den Umraum der Skulptur.

World Roc Expo Artikel download
Frankreich Sidobre.....jpg
JPG Bild 267.3 KB
World Roc Expo Artikel download
NS_2004_08_052.pdf
Adobe Acrobat Dokument 746.0 KB

Skulptur zur

"Straße des Friedens - Straße der Skulpturen in Europa"

Partner von Steine ohne Grenzen

Jugendprojekte

Atelier